Personalverband Stadt Winterthur
Mail an PvW-Mitglieder: Nein zur Privatisierung der Stadtgärtnerei
Aktuelles >>

Liebe Mitglieder des Personalverbandes

Der heisse Sommer scheint sich allmächlich zu verziehen, wie heiss wird wohl der Herbst werden? Auf alle Fälle werden wir „Städtische“ uns mit einigen heissen Themen konfrontiert sehen. Beginnen wir mit der Stadtgärtnerei…

Im Frühling 2013 wurde von einer bürgerlichen Mehrheit des Grossen Gemeinderats die Motion „Verzicht auf die Stadtgärtnerei als eigenständige Organisationseinheit“ eingereicht. Im Klartext bedeutet dies, dass ein grosser Teil der Stadtgärtnerei privatisiert werden soll und somit viele und wertvolle städtische Arbeitsplätze verloren gehen würden.
Der Stadtrat hat die Motion bearbeitet, das Traktandum ist zur Debatte seit längerem bereit und steht nun auf der aktuellen Traktandenliste des Grossen Gemeinderates.
Motionstext mit Stadtratsantwort:
http://stadt.winterthur.ch/daten/weisungen/W13059.pdf

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtgärtnerei sind durch diese hängige Motion seit längerem stark belastet. Dazu kommen die geplante Fusion der Stadtgärtnerei mit dem Forstbetrieb auf den 1. Januar 2016 und weitere einschneidende Massnahmen im Rahmen des Sparprogrammes „Balance“. Reorganisationen und Angst um den eigenen Arbeitsplatz verunsichern, machen krank und belasten ein gut funktionierendes Arbeitsklima auf die Dauer sehr.
Einen kleinen oder auch grösseren Teil der Stadtgärtnerei zu privatisieren ist für eine Gartenstadt wie Winterthur unwürdig. Es würden nicht nur wertvolle Arbeitsplätze verloren gehen, ebenso würde auch die Qualität unseres Lebensraumes Winterthur negativ beeinträchtig werden. Der Vorstand des Personalverbandes ist überzeugt, dass das Budget der Stadt mit einer Auslagerung der Stadtgärtnerei an Private nicht wirklich entlastet würde. Der Personalverband lehnt die Motion vollumfänglich ab.
Der Grosse Gemeinderat wird voraussichtlich am 21. September 2015 die Motion behandeln. Deshalb empfiehlt der Personalverband seinen Mitgliedern bereits heute dieses Datum in der Agenda vorzumerken. Dem Gemeinderat wollen wir deutlich machen, dass es bei dieser Motion um Menschen geht! Städtische Angestellte leisten wertvolle Arbeit und sind nicht eine Jongliermasse!
Die städtischen Mitarbeitenden, insbesondere die Angestellten der Stadtgärtnerei werden aufgerufen, an der öffentlichen Gemeinderatssitzung teilzunehmen. Bitte nehmen Sie eine Blume oder Pflanze als Erkennungszeichen an die Sitzung mit. Durch unsere Präsenz wollen wir unser Interesse und unser Engagement zeigen – dies auch als Demonstartion für unsere Gartenstadt Winterthur!

Informationen zur Gemeinderatssitzung:

  • Kommende Sitzung: Mo, 24.8.15, 16.15 Uhr; die Motion steht als 28. Traktandum am Schluss der Traktandenliste und wird somit an diesem Montag kaum behandelt.
  • Nächste Sitzung: Mo, 21.9.15, 16.15 Uhr

 

Freundliche Grüsse

Für den PvW-Vorstand
Heinz Juon

Zurück zur Übersicht